Allgemeines Das Heimatgebiet dieser schönen Palme ist Laos, dort wird sie auch stattliche 5m hoch und bis zu 4m breit. Bei uns schafft es diese sehr langsam wachsende Schönheit meist nur auf 2,50m Höhe zukommen. Die Zwerg - Dattelpalme wird meist zur Begrünung  von Poolrändern oder Terrassen  verwendet, da sie dank ihrer Größe doch noch sehr transportabel ist. Aber auch im Wintergarten  versprüht sie ihr tropisches Flair. Der Standort Die Phoenix roebelenii, verträgt keine direkte Sonneneinstrahlung, besonders bei voller Mittagssonne würden ihre weichen Blätter verbrennen. Ein halbschattiges und windgeschütztes Plätzchen bekommt ihr da viel besser. Die Roebelenii sollte einen Einzelplatz  bekommen, damit ihre ganze Pracht zur Geltung kommt, da sie wegen ihres langsamen Wuchses meist von anderen Pflanzen verdeckt wird und somit nicht genügend Licht bekommt. Die optimale Wachstumstemperatur liegt bei 25°C und darüber, wo bei die Zwerg - Dattelpalme auch sehr hohe Luftfeuchtigkeit für ein gutes Wachstum benötigt. Die Überwinterungstemperatur liegt bei 10°C, wobei ältere Exemplare auch kurzeitig Temperaturen von minus 6°C unbeschadet überstehen. Meine Roebelenii's überwintern im Gewächshaus bei 5°C, und finden es auch ganz schön dort. Die Pflege Die Zwerg - Dattelpalme benötigt in der Wachstumsphase von Mai - September reichlich Wasser, dabei ist zu beachten, das diese Palme überhaupt keine "nassen Füße" verträgt. Wenn man einen Untersetzer benutzt, so sollte man ihn immer mal ins Auge fassen und gegebenenfalls ausschütten. Da die Roebelenii eine langsamwachsende Pflanze ist, muß man unbedingt ein Überdüngen vermeiden, da sie sehr schnell anfängt zu schießen, was das Ende dieser schönen Palme bedeutet. Bei dieser Pflanze ist halt weniger mehr, und eine Düngung aller 3 - 4 Wochen ist völlig ausreichend. Da die Zwerg - Dattelpalme sehr viel Wasser über ihre Blätter verdunstet, sollte man sie regelmäßig mit kalkarmem Wasser besprühen. Dies ist auch eine gute Prophylaxe gegen weiße Spinnmilben, diese mögen keine hohe Luftfeuchtigkeit. Leider ist die Roebelenii, besonders bei einer wärmeren Überwinterung, sehr anfällig für die kleinen Viecher. Auch hier gilt, beim kleinsten Anzeichen eines Befalls, sofort mit Neemtee oder Neemöl behandeln. Da diese Palme recht langsam wächst, benötigt sie nur ca. aller 3 Jahre einen neuen Topf. Zum umpflanzen sollte man eine Mischung aus Palmenerde, Perlitit und eine Briese Sand verwenden. Es empfiehlt sich, als erstes eine Dränageschicht aus Kiesel, Blähton oder kleineren Tonscherben in den neuen Topf zubringen, dies verhindert Staunässe, welche sehr schädlich für die Palme ist. Die beste Zeit zum Umpflanzen ist vor der neuen Wachstumsphase, gegen Ende April.   Wenn jemand noch etwas zuzufügen hat, bitte schreiben.
fragen@feigenplantage.de Home Start Pflege Fotos Verkauf eMail Gästebuch Impressum
Zwerg - Dattelpalme - Phoenix roebelenii
zurück Die Feigenplantage